Ein letztes Mal

 

ein letzter blick aufs schulgebäude

so schöne stunden dort verbracht

jetzt geht es los ins ernste leben

und später gern zurückgedacht

die letzte nacht im kinderzimmer

vor allem bösen gut bewacht

die wäsche nur noch selber waschen

und keiner wacht bis in die nacht

 

Refrain

nicht nach allen letzten malen

schließt sich für immer eine tür

mit glück geht eine neue auf

für wen und wann, warum, wofür

 

die letzte große abschiedsparty

bevor die heimat ich verlass

neuen job und freunde finden

ne fremde stadt in meinem pass

der letzte kuss auf deine lippen

wir hatten eine schöne zeit

eine zukunft gab es keine

was selbst die liebe nicht verzeiht

 

Refrain

nicht nach allen letzten malen

schließt sich für immer eine tür

mit glück geht eine neue auf

für wen und wann, warum, wofür

 

ein letzter gang durch meinen garten

der sommer ist schon lang vorbei

das laub hat seinen halt verloren

und sprießt erst wieder grün in mai

ein letztes mal zusammen sitzen

beim abendbrot in fernem land

und urlaubsrituale pflegen

die haut noch warm vom tag am strand

 

beim kranken freund ein letztes prosit

verschoben auf ein anderes mal

das es doch nicht mehr geben sollte

am leeren bett im hospital

 

Schlussrefrain

nicht nach allen letzten malen

schließt sich für immer eine tür

manchmal geht keine neue auf

gibst dir allein die schuld dafür

 

Hamburg Juli 2015

 

© Nicole Oelmüller 2015

 

Anmerkung:

es gibt unendlich viele "erste male", die von vielen künstlern besungen wurden.......

ich habe mir ein paar gedanken zu den "letzten malen" gemacht. und auch davon haben es einige in sich......

 

Text: N. Oelmüller - Musik: G. Schinkel