liedertreffen

 

schlechte nachricht meine freunde

für mich kein lt dies jahr

dreist drängt sich der job dazwischen

ist wohl nicht mehr abwendbar

mann was wird mir alles fehlen

nicht nur das lt an sich

es beginnt ja schon viel früher

werd wohl jammern bitterlich

 

blicke werfen auf die liste

sehn wer ist denn mit dabei

könnt mit mir das zimmer teilen

wer singt was dies jahr im mai

welche lieder werd ich singen

hoffmann oder doch von mey

oder von mir selbst geschrieben

hab inzwischen allerlei

 

langer weg zu unserem treffen

viel geschah im letzten jahr

wiedersehn mit freudentränen

eng umarmt wie wunderbar

abends mutig auf der bühne

stimme zittert angespannt

zwischendurch nen ton versieben

der applaus doch fulminant

 

singen wir dann auch zusammen

und trinken danach reinhards wein

möcht die zeit mit euch nicht missen

mit euch sein bei kerzenschein

schließlich kommt die zeit des abschieds

manche träne traurig rinnt

schönstes lt aller zeiten

worin wir uns einig sind

 

dann verstreut in alle winde

jeder fährt zurück nach haus

kann uns doch nichts lange trennen

uns hilft die computermaus

ach ich werd euch so vermissen

mit euch ist es wunderbar

bleibt gesund und auch gelassen

wir sehn uns im nächsten jahr

 

hamburg, november 2015

 

© Nicole Oelmüller 2015

 

Anmerkung:

Vor mehr als 15 jahren hat sich ein bunt gemischter haufen von liedermacher-liebhabern, die sich bis dahin nur aus dem internet kannten, das erste mal persönlich getroffen, um einige tage lang gemeinsam zu musizieren, sich (über musik) auszutauschen und freundschaften zu schließen.

seit 6 jahren bin auch ich bei den jährlichen treffen mit dabei und kann es jedes mal aufs neue kaum erwarten für ein paar tage in diese wunderbare atmosphäre abzutauchen an einem ort und unter lieben menschen, an dem sich selbst angsthasen wie ich es einer bin auf eine bühne trauen um ihre lieder zu singen.

traurig, wenn man mal ein jahr nicht mit dabei sein kann.

danke freunde, für die vielen wunderbaren stunden.

 

Text: N. Oelmüller - Musik: N. Oelmüller