mit sieben katzen auf dem kiez

 

um sechs uhr früh, da steht sie auf und schleppt sich zum wc

die beine woll´n schon lang nicht mehr der rücken tut ihr weh

und schaut sie in den spiegel rein dann wird ihr schwer ums herz

sie war mal eine schöne frau trug ketten und auch nerz

es war´n die wilden sechziger da war sie jung und schlank

zog nächtelang im striplokal nicht nur die brüste blank

die männer damals liebten sie und schwang sie mit dem po

dann steckten sie ihr scheine zu sie lieferte die show

 

doch heute lebt sie ganz verarmt und faltig, dick und krank

mit sieben katzen auf dem kiez im dreck und im gestank

mit sieben katzen auf dem kiez im dreck und im gestank

 

was war das für ne heiße zeit sankt pauli so verrucht

und sie war mittendrin dabei von männern oft besucht

und lichter, glitzer überall die reeperbahn war toll

aus jedem schuppen drang musik und sie war sehnsuchtsvoll

sie war umgarnt und sehr gefragt im rotlicht zu der zeit

ein jeder lief ihr hinterher kannt´ keine einsamkeit

die herbertstraße, ihr revier verdiente hier das geld

im fenster sich zur schau gestellt den Busen stolz geschwellt

 

doch heute lebt sie ganz verarmt und faltig, dick und krank

mit sieben katzen auf dem kiez im dreck und im gestank

mit sieben katzen auf dem kiez im dreck und im gestank

 

heut bleibt ihr nur noch das gefühl von nerzen auf der haut

schmiegt sich ein kätzchen eng an sie ist ihr das fell vertraut

und manchmal an nem guten tag da schminkt sie sich im bett

sie fühlt sich wie sie früher war und lächelt dann kokett

so wie sie´s auch schon damals tat sah´n ihr die männer zu

ist´s auch schon sechzig jahre her sie kannte kein tabu

im schummerlicht erfüllte sie wohl jedem seinen traum

in strömen der champagner floss bereut hat sie es kaum

 

doch heute lebt sie ganz verarmt und faltig, dick und krank

mit sieben katzen auf dem kiez im dreck und im gestank

mit sieben katzen auf dem kiez im dreck und im gestank

 

um zehn uhr kommt der pfleger dann und hilft ihr ambulant

zu waschen und auch aufzustehn und ist dabei charmant

sie sitzt dann vor ihm nackt und dick die brüste hängen tief

sie kann ihm nicht den kopf verdrehn und schaut sie auch lasziv

doch eines macht sie heute noch sie zieht sich niemals an

liegt nackt in ihrer wohnung rum und hofft es kommt ein mann

wie damals als sie jung und schön sich um die stange wand

im striplokal hier auf dem kiez noch nicht so abgebrannt

 

denn heute lebt sie ganz verarmt und faltig dick und krank

mit sieben katzen auf dem kiez im dreck und im gestank

mit sieben katzen auf dem kiez im dreck und im gestank

 

hamburg, März 2018

 

© Nicole Oelmüller 2018

 

Anmerkung

in einer großstadt wie hamburg hat man die wunderbare möglichkeit viele skurile menschen kennen zu lernen, wenn man nur an den richtigen orten sucht.

ob deren geschichten dann alle so wahr sind lasse ich hier mal offen.....